20.3. Ein bunter Garten vor unserem Haus

Viele Menschen sind innerlich betroffen vom Insektensterben und dem immer geringer werdenden Lebensraum für Bienen. Aber: Jeder kann etwas dagegen tun. Es gibt viele Beispiele und Anregungen, wie sich naturnahe (Vor-)Gärten anlegen lassen mit einer Vielfalt an Pflanzen, in denen sich Schmetterlinge, Bienen und viele Insekten wohlfühlen. Hans G. Kölbl hat auf diesem Gebiet seit Jahrzehnten viel Erfahrung gesammelt und sie in größeren Schulprojekten auch an Kinder weitergegeben. Wer weiß, was uns für unseren Ort oder den Pfarrgarten einfallen wird ...

Referent: Hans G. Kölbl, Gartenbauverein Stephanskirchen

Beginn: 20 Uhr

Kosten: 8 Euro, Paar 12 Euro