FamilienZeit

Ein Mensch unter dem Sternenhimmel mit Polarleuchten
Bildrechte: Greg Rakozy | Unsplash

Normalerweise findet jedes Jahr vor den Sommerferien die "Lange Nacht der Kinder" statt, bei der bis zu 40 Kinder im Pfarrgarten eine Zeltstadt errichten und gemeinsam übernachten. Durch die Corona-Pandemie ist das in diesem Jahr nicht möglich.

Aber wir haben uns etwas überlegt: Der Lange Abend der Kinder - ein wenig kürzer und weniger Teinehmer, aber mindestens genau so schön!

Aufgrund der vielen Auflagen, die zur Zeit noch für Gottesdienste gelten, haben wir uns entschieden, diesen Himmelfahrtsgottesdienst als Videogottesdienst zu feiern. Im Laufe des Tags sind alle eingeladen an die Leonhardskapelle zu kommen, wo ein Bibelrätsel und kleine Überraschungen warten.

Am Abend um 18.30 Uhr lädt der Posaunenchor zum Abendliedersingen an der Leonhardskapelle ein.

Auf der Suche nach den Bienen

Bis zu 50.000 Bienen gehören zu einem Bienenvolk. Aber es gibt nur eine Königin. In der langen Nacht wollen wir diesen geheimnisvollen Tieren auf die Spur kommen. Wir wollen verstehen, warum diese und andere Insekten so entscheidend sind für das Leben der Menschen und wie man sie schützen kann.

Dazu gibt es gibt Zeit zum Entdecken, Basteln, Spielen, am Lagerfeuer Sitzen, Singen …

Viele Menschen sind innerlich betroffen vom Insektensterben und dem immer geringer werdenden Lebensraum für Bienen. Aber: Jeder kann etwas dagegen tun. Es gibt viele Beispiele und Anregungen, wie sich naturnahe (Vor-)Gärten anlegen lassen mit einer Vielfalt an Pflanzen, in denen sich Schmetterlinge, Bienen und viele Insekten wohlfühlen. Hans G. Kölbl hat auf diesem Gebiet seit Jahrzehnten viel Erfahrung gesammelt und sie in größeren Schulprojekten auch an Kinder weitergegeben. Wer weiß, was uns für unseren Ort oder den Pfarrgarten einfallen wird ...